Über uns

Der Betrieb

Ladrón de Miel, der Honigdieb, ist ein kleiner Betrieb der sich der natürlichen und Bienen-freundlichen Imkerei widmet. Mein Ziel ist, es den natürlichen Rhythmus der Bienen beizubehalten und mit den Bienen nur in Pestizidfreien und natürlichen Umgebungen zu arbeiten. So entsteht ein wunderbarer und reiner Honig, der nicht nur für uns Menschen gesund ist, sondern auch für die Bienenvölker.

Über mich

Zur Imkerei auf Umwegen - Marleen hat einen Master in Umweltnaturwissenschaften und arbeitete lange im Naturschutz in der Schweiz. Im Januar 2017 entschieden sich Marleen und ihr Mann, das routinierte Leben aufzugeben und mit dem Fahrrad die Welt zu bereisen. Fast 2 Jahre waren sie unterwegs, von Thailand nach Spanien (www.pedalverde.net). In Sevilla angekommen erfüllte sich Marleen einen langersehnten Traum: Imkerin zu werden.

Die Bienen

Unsere Bienenvölker befinden sich im Naturpark Sierra de Grazalema inmitten einer alten, extensiv genutzten Olivenplantage. Heutzutage blühen neben den Olivenbaumen unzählige Wildblumen wie Ginster, Thymian und Zistrosen. Die lokalen Pflanzen sind bestens den heissen und trockenen Bedingungen angepasst.

Steineichen, Johannisbrotbäume und Erdbeerbäume verleihen dem Honig seine etwas dunklere Farbe.

Unser Ziel ist es diese Plantage in ein Paradies für Bienen zu wandeln. Wir schützen die vorhandenen Wildblumen, sähen und pflanzen neue bienenfreundliche Pflanzen und forsten langsam mit einheimischen Bäumen wieder auf.

Die natürliche Imkerei ist eine Form des direkten Naturschutzes. Ohne Bienen verschwinden die Pflanzen, ganze Ökosysteme und letztlich auch wir.