Suche

2022 - Jahr der Bienenschwärme

Heute möchte ich nochmal über die Bienenschwärme schreiben, da es dieses Jahr ein starkes Schwarmjahr ist. Ich habe bereits über 20 Anrufe von Menschen mit Schwärmen im Garten oder an Häuserwänden erhalten, 2 bereits bei mir zu Hause gefangen und 6 weitere abgeholt oder bei Nachbarn eingefangen.


Einen Bienenschwarm zu sehen ist etwas sehr Beeindruckendes. Tausende Bienen fliegen in einer Wolke aus dem Bienenstock und suchen sich ein neues Zuhause. Doch was so chaotisch und unorganisiert aussieht, ist eigentlich gut geplant und durchgeführt.

Im Frühling wächst die Bienenpopulation stark an. Je nach Genetik, Raum in der Bienenkiste, Management des Imkers und Wetterbedingungen schwärmt die Königin mit der Hälfte der Bienen aus. Dieses Jahr begünstigt das Wetter besonders den Schwarmtrieb, so dass nach dem ersten Schwarm, weitere sekundäre und tertiäre Schwärme losfliegen. Diese haben aber noch keine begattete Königin und sind in der Regel auch sehr viel kleiner. Deren Überlebenschancen sind deswegen leider sehr gering.


Bereits Wochen bevor die Bienen schwärmen, treffen die Arbeiterinnen die ersten Vorbereitungen. Das Ziel des Schwärmens ist es eine zweite Kolonie zu gründen, eine Tochter sozusagen. Deswegen ist es wichtig, dass eine zweite Königin gemacht wird. Die Arbeiterinnen ziehen in der Regel mehrere Königinnen heran, damit die zurückbleibenden Bienen auch sicher eine haben.


Die alte Königin fliegt mit dem Schwarm davon, jedoch ist sie seit sehr langer Zeit nicht mehr geflogen. Ihre Aufgabe ist es ja normalerweise Eier zu legen. Ihr Körper hat sich also verändert, sie ist schwerer geworden und ihre Flugmuskulatur schwächer. Also nerven manche Arbeiterinnen die Königin gezielt, damit sie weniger Eier legen kann. Sie wird dadurch stimuliert die Flugmuskulatur zu stärken und sich für den Abflug bereit zu machen.

So bald alle Bienen und die Königin bereit sind, wird der richtige Moment abgewartet. Es sollte warm, trocken und sonnig sein und nicht regnen oder zu stark winden. Dieses Jahr hatten wir immer wieder abwechselnd diese Wetterbedingungen – eine Woche kalt und regnerisch, dann ein paar schöne und warme Tage. Auf diese Tage haben die Bienen gewartet und viele Völker schwärmen gleichzeitig aus. Für mich heißt das, dass an diesen Tagen das Telefon den ganzen Tag klingelt. Alle Schwärme kann ich natürlich nicht abholen, aber ich hoffe die 8 neuen der letzten Wochen werden sich gut entwickeln und zu starken Völkern wachsen.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sandbienen