Suche

Tag der Umwelt

Heute, am 5. Juni ist Tag der Umwelt. Als ich noch bei den Umweltorganisationen Birdlife Schweiz und Pro Natura gearbeitet habe, war dieser Tag gefüllt mit Aktivitäten in der Natur. In diesem Newsletter kommt wohl diese Passion von damals durch und obwohl ich nicht mit euch allen raus in die Natur kann, möchte ich dich auffordern, die Natur vor deiner Haustür wahrzunehmen und bei unserem Wettbewerb mitzumachen!

Bereits in den 70er Jahren hat die UN den Tag zum Schutz der Umwelt ausgerufen, denn der negative Einfluss von uns Menschen auf die Natur war bereits damals sichtbar. Leider steht unsere Welt weiterhin vor enormen Herausforderungen, denn der Rückgang der Biodiversität, der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen, schreitet weiter voran. Erinnere dich, noch vor 20 Jahren war bei einer Autofahrt im Sommer die ganze Windschutzscheibe voll mit toten Insekten. Wer jetzt im Sommer mit dem Auto unterwegs ist, muss seine Scheibe kaum mehr putzen.


Den Bienen, eines der wichtigsten Insekten dieser Erde, geht es leider auch nicht besser. Und trotzdem gibt es Grund zur Hoffnung. Ich bin überzeugt davon, dass wir aus dieser Krise herauskommen, wenn wir alle einen Beitrag leisten. Auf unserer Finca lassen wir seit dem Erwerb vor 2 Jahren alle Pflanzen stehen und mähen nur einmal im Sommer.

Umgepflügt wird gar nicht, denn im Boden nisten viele Wildbienen, leben Spinnen und natürlich tausende andere Bodenorganismen die den Boden zum Leben erwecken. Wir wollen dir nicht verheimlichen, dass dies eine Quelle von Witzen einiger Dorfbewohner ist. Sie meinen, dass wir keine Ahnung von Landwirtschaft haben und dass es viel zu viele Insekten und Wildpflanzen auf unserem Land gibt.


Zudem haben wir ein paar Insektenhotels gebaut und aufgestellt. Du kannst dir sicher vorstellen, wie unsere Nachbarn darauf regiert haben. Ein Insektenhotel zu bauen ist wirklich einfach! In ein dickes Stück Holz werden verschieden große Löcher gebohrt, danach kurz abgeschliffen damit die Bienen nicht ihre Flügel kaputt machen und schon ist ein neuer Nistplatz entstanden.

Unsere Anstrengungen lassen sich sichtlich sehen und hören! Die Finca blüht bunt mit unzähligen Wildpflanzen, es brummt und summt und der Gesang der Vögel begleitet uns durch die Morgenstunden und spät in die Nacht hinein.


Was machst du für die Artenvielfalt?

Schick uns eine E-Mail (an ladronmiel@gmail.com) mit Fotos und einem kurzen Text wie du die Artenvielfalt vor deiner Haustüre schützt!

Es kann ein kleines Insektenhotel sein, eine Blühwiese oder besondere Heckenstruktur, ein Vogel Nistkasten oder ein Schwalbennest welches an eurem Haus entstand. Oder vielleicht planst du jetzt gerade erst eine Naturaktion, dann nichts wie ran! Wir freuen uns von dir zu hören.

Unter allen Einsendungen verlosen wir ein Honigdieb Überraschungsset! Einsendeschluss ist der 30. Juni

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sandbienen