Suche

Wir schneiden unsere Olivenbäume


Der Winter ist die Zeit, in der wir unsere Olivenbäume zurückschneiden müssen. Wir haben viele sehr alte Bäume, die seit vielen Jahren nicht mehr richtig gepflegt wurden und die wir jetzt wiederbeleben wollen. Das bedeutet einen ziemlich drastischen Schnitt, von dem ich weiß, dass er notwendig ist, der mir aber trotzdem im Herzen weh tut.

Glücklicherweise hilft uns unser Nachbar Juan mit seiner Kettensäge beim Sägen (auch wenn ich es lieber sähe, wenn er die Sicherheitsmaßnahmen etwas ernster nehmen würde...).


Der zweite Schritt besteht darin, die abgeschnittenen Äste zu verarbeiten. Traditionell wird dieses Material einfach verbrannt. Das ist zwar einfach und geht schnell, aber am Ende geht dabei viel organisches Material verloren, das für die Gesundheit des Bodens wichtig ist. Deshalb häckseln wir unser Schnittgut. Letztes Jahr haben wir eine kleine Maschine gekauft, um diese Arbeit zu erledigen.

Es ist wirklich laut und sehr mühsam, aber ich glaube es lohnt sich um die Gesundheit unseres Bodens zu regenerieren. Der frühere Besitzer des Grundstücks hat den Boden bearbeitet, um die Pflanzen unter den Bäumen loszuwerden. Dies ist eine traditionelle Methode im Olivenanbau, die jedoch negative Auswirkungen hat. Der nackte Boden ist der Sonne und dem Wind ausgesetzt, verliert seinen reichen Oberboden und seine Nährstoffe und beginnt zu erodieren. Auf unserem Land können wir deutlich Bereiche sehen, in denen der Boden nie tief war und in denen die Bodenbearbeitung viel Schaden angerichtet hat. Es wird Jahre dauern, bis sich diese Flächen erholt haben.



Nachdem alle Äste gehäckselt sind, packen wir die Holzschnitzel in große Säcke und tragen sie den Hügel hinauf zu den Bäumen. Der ganze Prozess ist eine echte Schwerstarbeit und fast so anstrengend wie die Olivenernte. Allerdings bleibt der Boden unter der dicken Schicht von Holzspänen länger feucht. In einem Jahr wie diesem, in dem wir eine starke Trockenheit erleben werden, ist es wichtig, die Feuchtigkeit im Boden zu erhalten. Die Holzspäne zersetzen sich langsam und geben den Bäumen über einen langen Zeitraum Nährstoffe. Das ist viel gesünder für die Bäume als Kunstdünger und auch nachhaltiger.


So ein Olivenhain mit Blumen sieht auch einfach toll aus!



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sandbienen